Kritische Masse


Online Material
Embodied Simulations of Physical Phenomena


Sayed Labib Showreel



Projektbeschreibung
Im Rahmen eines künstlerischen Forschungsprojektes über neue Kunstformate möchte der Verein Neues Atelier Randgruppen, moderne Medien und Musik/Rhythmus zusammenführen und so Jugendlichen eine Möglichkeit geben, gehört und gesehen zu werden. Ein weiteres Ziel ist, zeitgenössische Musik und Performancekunst einem größeren Publikum näherzubringen, welches normalerweise solche Kunstformen wenig konsumiert.
Um neue, innovative Kommunikationskanäle im lokalen Bereich zu erschaffen organisiert der Verein Neues Atelier Flashmob-artige Events in unterschiedlichen Wiener Bezirken. Gemeinsam mit den Jugendlichen werden diese Events im Laufe von mehreren Tagen entwickelt. Die Performanzen erfolgen durch die Verwendung von einer dafür entwickelten Smartphone-App (Rhythmuselemente/Instrumentalklänge), mit welcher Teilnehmende auch spontan auf eine spielerische Art und Weise durch die Performance geführt werden. Im Einklang mit der Idee von ‘Gamification’ (die Anwendung spiel­typischer Elemente in einem spielfremden Kontext) setzen wir das Publikum ins Zentrum der Kunstproduktion. Infolgedessen sind TeilnehmerInnen nicht als ZuschauerInnen, sondern als MitgestalterInnen gefordert.

Wien-Bezug
In Zusammenarbeit mit etablierten Kooperationspartnern wie Jugend am Werk und "Start Wien" Jugendcollege sollen diese ‘Interventions’ in Grätzln der Wiener Bezirke das lokale/regionale Bewusstsein, das Zugehörigkeitsgefühl, die Identität und das Selbstwertgefühl der Jugendlichen fördern. Letztendlich wird in einem festiven Kontext Technologie zum Katalysator der Reflexion über globale Probleme aus einer lokale Perspektive.